Regeln

Stand: 01.06.2018 Version  9.1 [Neu: § 1.4]

§ 1.0 Jeder darf sich einen Single Wrestler oder ein Tag Team anmelden. Zusätzliche Wrestler und Teams für langjährige Mitglieder können durch die Ligaführung nach Rücksprache genehmigt werden.

§ 1.1 Es sind nur Fantasy-Wrestler erlaubt - also keine realen Stars. Die Charaktere sollten eine glaubwürdige Hintergrundgeschichte haben. Fantasie ist erlaubt, allerdings sollten Erklärungen dabei sein, warum der Charakter ist, wie er ist.

§ 1.2 Zwei Charaktere bedeutet das auch doppelt so gute Leistung erforderlich ist um mit beiden Erfolg zu haben.

§ 1.3 Bei eurem Wrestler spielt es keine Rolle ob er männlich oder weiblich ist. In der GWS sind Intergendermatches eine Tagesordnung. Natürlich wird in der GWS keine 50 kg Frau einen 200 kg Mann quer durch den Ring werfen, aber wir wüssten keinen Grund, warum sich Männer und Frauen nicht gegeneinander beweisen sollten.

§ 1.4 Im Universum der GWS existiert keine WWE, TNA, ECW, wXw oder sonstige real existierende Ligen. Sämtliche relevante Dinge, die diesbezüglich passiert sind, sind bei uns niemals passiert.

§ 2.0 Es wird nach Role Play bewertet. Dieses teilt sich in Foren-, Show- und Match RP auf. Während das Match RP stets Pflicht ist, könnt ihr euch entscheiden ob ihr nur Foren RP, nur Show RP oder eine Mischung aus beidem abliefert. Jede der drei Möglichkeiten gilt dabei als 100 % RP. 

§ 2.1 Wir bewerten nach einem Punktebewertungssystem. Es wird auch nur das RP bewertet, welches im relevanten Zeitraum bis zur Deadline geschrieben bzw. abgeliefert wurde. Bei der Bewertung gibt es insgesamt 6 Kategorien, wo ihr ingesamt jeweils 5 Punkte holen könnt (0 Punkte sind grottenschlecht und 5 Punkte außergewöhnlich gut). Ein transparentes Bewertungssystem ist uns wichtig. Immer wieder bekommt man als Officeteam Fragen, wieso wer verloren und gewonnen hat, viele Leute fühlen sich immer wieder ungerecht behandelt und immer wieder gibt es deswegen Probleme. Deswegen möchten wir hier offenlegen, nach welchen Kriterien wir bewerten und damit euch einen Einblick geben, wie wir uns um größte Fairness innerhalb der Bewertung bemühen.

§ 2.1.1 Generell gelten für die Bewertungen eines Wrestlers folgende Grundregeln:
- Ein Officemitglied, welches auch einen Wrestler aktiv spielt, hat für die Matchentscheidungen die den eigenen Wrestler betreffen kein Stimmrecht. Keiner kann seinen eigenen Charakter pushen!
- Ob einem das Gimmick gefällt oder nicht, spielt für ein Mitglied des Officeteams keine Rolle. Man bleibt also möglichst objektiv und frei von persönlichen Vorlieben.
- Der Spieler hinter dem Gimmick spielt keine Rolle. Persönliche Abneigungen oder auch Freundschaften mit Spielern haben keinen Einfluss auf die Bewertung.

§ 2.1.2 Form und Lesbarkeit:
Hierzu zählt alles, was mit dem Äußeren des Role Plays zu tun hat. Dabei zählt die Übersichtlichkeit, die Lesbarkeit, die grafische Gestaltung, die Gliederung und ähnliches. Kann man erkennen, wann der Charakter spricht und was Beschreibungen sind? Kann man das Role Play gut lesen? Sieht man, dass sich da jemand Mühe gegeben hat mit Ausdruck und Ausgestaltung seines RPs?

§ 2.1.3 Kreativität und Ausgestaltung:
Hierzu zählt alles, was man unter dem Stichwort "Ideenreichtum" zusammenfassen kann. Bringt der Spieler etwas neues ein? Versucht der Spieler, Abwechslung in sein RP zu bringen? Überrascht etwas? Ist es Standartphrasengedresche? Bringt der Spieler innovative Formen oder Inhalte? Gibt es einen Spannungsbogen? Ist das RP interessant zu lesen, auch wenn man vielleicht nicht als Gegner darauf eingehen muss?

§ 2.1.4 Argumentation:
Wie gut sticht der eine Charakter den anderen verbal aus? Sind seine Argumente gut? Kann er dem anderen Fehler nachweisen oder sind seine Worte vielleicht einschüchternd? Geht er auf die Argumente des anderen anständig ein? Kann er den anderen lächerlich machen? Oder nimmt er ihn ernst und schlägt ihn dann verbal mit eigenen Waffen? Wichtig: Es muss hierbei nicht immer auf einen verbalen Schlagabtauch hinauslaufen. Nicht jedes Gimmick ist dafür geschaffen, den Gegner direkt anzusprechen in Segmenten.

§ 2.1.5 Gimmicktreue und Entwicklung:
Wie gut passt das, was dort steht zum Gimmick des Charakters? Ist der Spieler dem Gimmick des Charakters treu? Sind aber auch Entwicklungen zu sehen, die glaubwürdig sind? Lernt der Charakter dazu? Bringt das Posting den Charakter gut rüber? Gerade im Wrestling ist es wichtig, dass die Zuschauer das eigene Gimmick kennenlernen und so sollte es im Fantasy Wrestling auch sein. Auch mag niemand jemanden, der von Show zu Show sein Gimmick verändert.

§ 2.1.6 Details und Atmosphäre:
Es sind oft die kleinen Dinge, die einen Post interessant und atmosphärisch machen. Sind Details vorhanden und gut beschrieben? Kommt Gefühl durch das Posting herüber? Wirkt das Posting irgendwie emotional auf den Leser? Spürt man Trauer, Freude, Leid, Aggression, Wut oder andere Emotionen des Charakters? Oder spürt man Beklemmung durch düstere Atmosphäre oder lacht man, weil die Szene einfach witzig ist? Atmosphäre ist beispielsweise etwas, wodurch das Gimmick des Undertakers wirklich funktionieren konnte.

§ 2.1.7 Match Role Play
Das MRP soll vor allem dem jeweiligen Match Writer dabei helfen die teilnehmenden Wrestler richtig darzustellen. Jeder Wrestler sollte mit einer gewissen Taktik in das Match gehen um seinen Gegner zu übertreffen. Aus diesen Strategien wird dann das Match geformt. Wir möchten so jedem Spieler die Möglichkeit geben, dass er selbst bei einer Niederlage seinen Wrestler im Match wiedererkennt und er sehen kann, dass bestimmte, gewollte Sachen von ihm passiert sind. Aus eigener Erfahrung (z.B. aus Full Match RP Ligen, also Ligen, wo man ein komplettes Match immer abliefern musste) wissen wir, wie ernüchternd es sein kann, wenn man seinen Wrestler im Match nicht wiedererkennt, weil dort Dinge passieren, die man selbst nie so getan hätte.

§ 2.1.7.1 Zu einem Match Role Play gehören: Ein Entrance, eine allgemeine Strategie, ein Moveset für dieses Match und optional können noch ein Sieg/Niederlagen Segment und/oder eigens gefertigte und ausgeschriebene Match Szenen. Beim Entrance kann man mit etwas Kreativität viele Punkte holen. Natürlich darf man einen Entrance von sich auch recyclen, denn wie wir es aus dem echten Wrestling kennen, legen die Wrestler selten jede Show einen komplett anderen Entrance hin, sondern spulen fast schon immer das gleiche Prozedre immer und immer wieder ab. Kleinere Details wie Outfitsbeschreibungen oder kleine Gesten zu den wechselnden Gegnern etc. sichern euch aber auch in Zukunft Entrancepunkte.
Bei der Strategie möchten wir sehen wie euer Wrestler gegen seinen Gegner vorgehen möchte. Ihr wisst was euer Wrestler kann und auf unserer Seite könnt ihr auch nachlesen, was euer Gegner grundsätzlich kann. Vielleicht habt ihr auch schon ein Match vom Gegner gelesen und ihn studiert. Also, schreibt auf wie euer Wrestler dieses Match gewinnen möchte, vergesst aber bitte auch nicht eure Schwächen. Wer nur seine Stärken beschreibt und damit zeigen will, wie toll er doch ist, bekommt wenig Punkte. Nutzt eure Stärken, seid euch aber eurer Schwächen bewusst.

In jeder dieser Kategorien bekommt ein Spieler 0-5 Punkte. Auch halbe Punkte sind möglich.

§ 3.0  Auch die, die nicht auf einer Card stehen dürfen natürlich Roleplays abgeben, das ist sogar erwünscht. Diese "Inaktiven" sollten ihre Roleplays aber auf wenige Segmente beschränken. Eine Wortbegrenzung gibt es nicht.
§ 3.1 Wer in einer Show für ein Match gebookt wurde, aber keinen Entrance und keine Matchtaktik abgibt, erhält pro fehlendem RP Teil fünf Punkte in der Bewertung.

§ 4.0 Natürlich könnt ihr auch in andere Matches eingreifen - aber bitte nicht übertreiben. Das Office ist hierbei Schiedsrichter. Oder ihr sprecht diese Dinge untereinander ab.

§ 5.0 Eure GWS-Karriere wird von einigen Dingen beeinflusst. Das sind u.a.: Qualität der eigenen Roleplays, Bemühung eine Storyline in die Liga zu kriegen usw.
§ 5.1 Wer nach mehreren Niederlagen meckert bringt sich nur ins Doghouse und nicht nach oben. Nur wer auch solche Phasen cool übersteht kann langfristig Erfolg haben.

§ 6.0 Die GWS vergibt momentan 3 Titel, veranstaltet ein regelmäßiges Turnier, eine regelmäßige Battle Royal und hält 3 wiederkehrende Contests ab. Die Titel und Contest sind auf der Seite "Titles" näher erklärt.

§ 7.0 Die GWS muss sich für keinen Rauswurf rechtfertigen. Die GWS hat zwar keine so große Tabuzone wie andere Ligen, dennoch solltet ihr weniger durch ständige Beleidigungen auffallen. Ansonsten sind natürlich menschenverachtende Dinge usw Grund zum sofortigen Rausschmiss. Wer sich ewig lange nicht meldet und sich vorher nicht krank meldet oder sonst was muss sich nicht wundern wenn er die Liga plötzlich auch nur noch von aussen sieht.

§ 8.0 Die Card für die Shows wird vom Präsidium festgelegt. Seit ihr einmal nicht auf der Card müsst ihr euch halt ohne Matches in den Shows bemerkbar machen, was konkret heisst das ihr mit Roleplays in Shows erscheinen könnt, Herausforderungen im Gimmickforum aussprechen könnt oder bei freien Rollenspielposts im Forum auf euch aufmerksam machen könnt.

§ 9.0 In der GWS sind die Shows unregelmäßig. Wenn eine Card erscheint, dann habt ihr eine Deadline von 14 Tagen für die Forenposts. Einen Tag nach der Postingdeadline ist die Deadline für die Roleplays, damit ihr bei den Roleplays noch auf die letzten Postings eingehen könnt, wenn ihr wollt.
§ 9.1 PPVs gibt es erst einmal keine. Die GWS besteht aus einzeln benannten und auf DVD erscheinenden Veranstaltungen. Regelmäßige Veransttaltungsnamen können sich ergeben.
§ 9.2 Die Deadlines werden immer bekannt gegeben. Im Grunde habt ihr immer zwei Wochen Zeit für eure Forenposts und um euer RP zu schreiben.

§ 10.0 Die GWS ist eine 18+ Independent Wrestlingiga. Hier geht es allgemein härter zur Sache. Wer eine Liga sucht in der Casual Wrestling betrieben wird, der kann sich eine andere Liga suchen. Wir pflegen eine extreme Ausrichtung. Daher ist jede Show hier InGimmick für Zuschauer unter 21 Jahre (in Europäischen Ländern unter 18 Jahre) nicht geeignet.
§ 10.1 In den Shows fallen Wörter die einige als anstößig empfinden, daher übernehmen wir keine Haftung für eine nette Show.

§ 11.0 Den Anweisungen des Office ist Folge zu leisten. Das Office besteht aber auch nur aus Menschen mit echtem Leben, nicht immer viel Zeit und eigenen Sorgen. Wir tun, was wir können.
§ 11.1 Konstruktive Kritik ist immer erwünscht. Kritik, die allerdings nicht konstruktiv ist, wird ignoriert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.